Home / Nordic Walking Stöcke/ Trekking-Stöcke

Nordic Walking Stöcke/ Trekking-Stöcke

Abbildung
Vergleichssieger
Carbon Nordic Walking Stock
Leki Thermolite XL - Trekkingstöcke
Trekkingstöcke leicht verstellbare Teleskopstöcke
SWIX Nordic Walking-Stock
Unsere Empfehlung
Nordic Walking Stöcke Classic
ModellCarbon Nordic Walking StockLeki Thermolite XL - TrekkingstöckeTrekkingstöcke leicht verstellbare TeleskopstöckeSWIX Nordic Walking-StockNordic Walking Stöcke Classic
Unser Vergleichsergebniss
Bewertung1,5Gut
Bewertung1,6Gut
Bewertung1,7Gut
Bewertung1,7Gut
Bewertung1,8Gut
Kundenbewertung
311 Bewertungen

3 Bewertungen

260 Bewertungen

1 Bewertung

145 Bewertungen
HerstellerBB SportLEKIStar Rover®SWIXAttrac
Gewicht138 g235 g290 gk.A.255 g
MaterialCarbonAluminiumAluminumCarbonAluminium
Ergonomischer GriffJaJaJaJaJa
Verstellbarkeit der LängeNeinJaJaNeinJa
Vorteile
  • Beson­ders stabil
  • Ange­nehm leicht
  • Inkl. 2 Paar Gum­mi­puffer
  • Gute Ein­s­teiger-Stöcke
  • Abnehmbare Handschlaufe
  • Stabil und robust
  • Beson­ders leicht
  • Liegt sehr gut in der Hand
  • Atmungs­ak­tive Schlaufe
  • Stabil und robust
  • Hält auch großem Gewicht stand
  • Inkl. Tra­ge­ta­sche
  • Liegen gut in der Hand
  • Beson­ders stoß­fest
  • Schönes Design
  • Inkl. 4 Paar Gum­mi­puffer
  • Mit Ref­lek­toren
  • Kleines Packmaß – gut zu trans­por­tieren
Nachteile
  • Handschlaufen eng
  • rutschen bei starker Belastung ineinander
  • Griffkomfort
  • die Gummikappe geht leicht verloren
  • Einstellung der Bänder
AnbieterJetzt Preis auf Amazon prüfen! Jetzt Preis auf Amazon prüfen! Jetzt Preis auf Amazon prüfen! Jetzt Preis auf Amazon prüfen! Jetzt Preis auf Amazon prüfen!
Vergleichssieger
Carbon Nordic Walking Stock

311 Bewertungen
€ 34,99
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Leki Thermolite XL - Trekkingstöcke

3 Bewertungen
Preis nicht verfügbar
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
SWIX Nordic Walking-Stock

1 Bewertung
€ 79,95
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Unsere Empfehlung
Nordic Walking Stöcke Classic

145 Bewertungen
EUR 24,90
Preis nicht verfügbar
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Das Wichtigste zum Thema Nordic Walking Stöcke/ Trekking-Stöcke

Nordic Walking Stöcke/ Trekking-Stöcke sind einer der wichtigsten Bestandteile des Nordic Walking bzw. Trekking-Sports. Für diese Art des Walking benötigen Sie immer ein Stöcke-Paar. Durch die Armbewegungen werden nicht ausschließlich die Beine sondern auch der Oberkörper bewegt. Die Sportart kommt aus dem Norden, und zwar aus Finnland.

Neben den Schuhen und Stöcken als Grundausstattung, spielt vor allem der gesamte Bewegungslablauf eine wichtige Rolle. Dieser sollte so aussehen, dass Sie den hinten befindlichen Stock erst dann anheben, wenn Sie die Ferse Ihres hinteren Fußes den Bodenkontakt verliert. Achten Sie darauf, dass Sie die Stöcke nicht über den Boden schleifen, sondern sauber anheben. Somit erzeugen Sie eine schwungvolle Armbewegung.

Um Scheuer- oder Druckstellen an den Händen zu vermeiden, sollte der Griff so geformt sein, dass er ergonomisch und von der Griffform angepasst in der Hand liegt. Das Material der Griffe besteht in der Regel aus Kunststoff oder Kork. Letzteres nimmt den Schweiß besser auf und kann dadurch Atmungsaktiv sein.

Nordic Walking Stöcke, TrekkingstöckeWas Sie beim Kauf von Nordic Walking Stöcke/ Trekking-Stöcke beachten sollten

Bevor Sie mit dem Nordic Walking loslegen, sollte Sie die Art der Stöcke und vor allem die passende Länge der Stöcke ermitteln. Ein weiterer wichtiges Entscheidungsmerkmal ist das Grundmaterial, aus dem die Stöcke hergestellt sind. Am häufigsten sind Aluminium oder Carbon vorzufinden. Vorteil beider Materialien ist, dass sie sehr leicht sind. Carbon bietet im Vergleich zu Aluminium als weiteren Pluspunkt, dass das Material Stöße deutlich besser abfedert. Dies spiegelt sich jedoch in einem etwas höheren Preis wieder, da das Rohmaterial und auch die  Herstellung wesentlich aufwendiger und damit im höheren Preissegment liegen.

Wie finde ich die richtige Länge?

Sollten Sie vorhaben sich Stöcke für Nordic Walking zuzulegen, dann können Sie sich bei der Stocklänge an eine Faustregel halten.

Stellen Sie den Stock senkrecht vor sich hin und umschließen Sie die Griffe dabei mit der Hand. In dieser Stellung sollten der Ober- und Unterarm in einem rechten WInkel zueinander stehen.
Eine weitere Möglichkeit ist die Orientierung an Ihrem Bauchnabel. Der Stock sollte vom Boden bis zum Bauchnabel reichen.  Sollte dies der Fall sein, haben Sie die perfekte Stocklänge für sich gefunden.

Wenn Sie etwas schwergewichtiger sind, dann sollten Sie einen Bogen um die Stöcke aus Aluminium machen. Denn bei zu hoher Belastung können diese schnell verbiegen oder gar brechen.

  • Carbonstöcke bieten ein wesentlich höheres Qualitätsniveau und diese haben auch eine effektivere Dämmung.

Welche Hersteller gibt es?

Der Marktführer unter den Herstellern für Nordic-Walking Stöcke oder aber auch für Trekkingstöcke ist die Firma LEKI. Die Firma LEKI hat sich schon lange auf dem Marktsegment für Trekking-, Ski-, Ski-Langlauf-Stöcke sowie andere Stöcke etabliert und über Jahre hinweg das entsprechende Fachwissen aufgebaut. Da die Sportart Nordic-Walking noch nicht allzu alt ist, gibt es auch noch nicht die Vielzahl an Herstellern. Ein weiterer Vertreter, der es  in den Testberichten für Nordic Walking Stöcke/ Trekking-Stöcke auf die vorderen Ränge schafft, ist die Firma Exel, welche aus Finnland stammt. Auch Norwegen ist mir der Firma Swixx am Stöcke-Markt vertreten.

Hersteller und Marken von Nordic-Walking-Stöcken und Trekkingstöcken

Hier finden Sie ein paar Tipps für Hersteller sowie verschiedene Produktarten und eine jeweils kurze Beschreibung hierfür:

Nordic-walking Stöcke Response der Firma LEKI

Ein Pluspunkt bei diesen Stöcken ist das leichte und extrem feste Aluminium. Ausgestattet ist der Stock mit Powergrip Pad Gummipuffern sowie einer ausgeklügelten Trigger 1 Schlaufe, die sich abnehmen lässt. Diese hat eine optimale Passform. Der äußerst griffige Trigger CorTec Griff bietet einen angenehmen Tragekomfort und sorgt für gute Isolationseigenschaften. Der Preis hierfür liegt bei ca. 50€.

Carbon Nordic Walking Stock Walker 5000 der Premium Edition

Die Nordic Walkingstöcke Walker 5000 Premium Edition aus 100 % hochwertigem Carbonmaterial sind der optimale Trainingspartner für längere Walkingtouren. Ihre  komfortablen Griffe sind aus Gummi und Naturkork hergestellt und bieten eine super Handhabung. Vorteil bei diesen Stöcken ist das hochwertige, hochmodulare Carbonmaterial. Dies verleiht den Stöcke ein extrem leichtes Gesamtgewicht. Erhältlich ab ca. 35€.

Black Diamond Wander Trekkingstock

Der Griff dieses Trekkingstockes ist aus EVA-Schaumstoff und ist rundum gepolstert. Ebenso hat er eine Handschlaufe aus Gurtband. Die dazugehörige rutschfeste Griffverlängerung ist aus Schaumstoff. Das Dual-FlickLock Einstellungssystem ermöglicht eine vollständige Anpassbarkeit an die Geländebedingungen. Dabei lassen sich die Karbid-Tech-Tipps kinderleicht gegen Gummi Tech-Tipps austauschen. So sind Sie bei unterschiedlichen Geländebedingungen immer flexibel. Preislich ab 72€ im Internet erhältlich.

Songmics Anti-Shock Alu Nordic Walking Stöcke Teleskop Trekkingstöcke Wanderstöcke

Durch einen Drehmechanismus können Sie hier die Länge einstellen: Drehen Sie das Rohrsegment zum Öffnen nach links und zum Schließen nach rechts. Eine aufgedruckten Zentimeter Skalierung vereinfacht die auf den Körper angepasste Längenjustierung. Beachten Sie aber, dass die Stop-Linie aufgrund der Nutzungsqualität nicht überschritten werden sollte. Das Schaftmaterial besteht aus Aluminiumlegierung und das Griffmaterial aus Polypropylen. Erhältlich ab 16€.

Tipps und Tricks fürs richtige Walking / Nordic Walking

Beim Walken gibt es einige Dinge, die Sie als Anfänger falsch machen können. Nachfolgend ein paar wichtige Tipps , damit Ihr nächstes Walking-Vorhaben effektiv und sinnvoll wird:

Zu geringe Belastung

Die meisten Walker und Nordic Walker vernachlässigen eine ausreichende Belastung. Und zwar in doppelter Hinsicht: Zu seltenes Training und mangelnde Intensität.

Wenn Sie nur einmal pro Woche für 30 Minuten trainieren, dann werden Sie hierdurch (auf der Waage) auch keinen Erfolg sehen. Wichtig ist, dass Sie beim Walken/ Nordic Walking eine spürbare Anstrengung merken. Sollten Sie beim Training eine Pulsuhr mit sich führen, können Sie sich an einem Mindest-Pulswert orientieren.

Falsche Blickrichtung

Halten Sie beim Walking oder Nordic-Walking Ihren Blick immer nach vorne. Wenn Sie ständig auf den Boden blicken, nehmen Sie automatisch eine unergonomisch gebückte sowie runde Haltung ein. Wenn Sie Ihren Blick nach vorne richten, dann ist Ihre Körperhaltung aufrecht und Ihre Nackenmuskeln können sich entspannen.

Zu große Schritte

Die Schrittlänge ist der entscheidende Unterschied zwischen normalem Gehen und dem Walken. Wenn Sie walken, dann sollten Sie größere Schritte tun. Aber übertreiben Sie es hiermit nicht, sonst werden Ihre Hüft-, Knie- und Fußgelenke zu stark belastet.

Viel Armeinsatz

Die aktive Armarbeit ist ein weiteres Unterscheidungsmerkmal. Lassen Sie beim Walken Ihre Arme nicht einfach nur neben Ihrem Körper herunterbaumeln. Führen Sie diese bewusst mit sich. Achten Sie auf Gegengleichheit, sprich linker Arm vor, rechtes Bein vor und umgekehrt.

Fazit

Das Angebot an Nordic Walking Stöcke/ Trekking-Stöcke ist speziell in den letzten Jahren immer stärker gewachsen. Von der Preisskala her sind nach oben nahezu keine Grenzen gesetzt. Discounter-Märkte überschwemmen den Markt seit einigen Jahren mit besonders günstigen Angeboten. Doch welche Stöcke für Ihre Walking- oder Trekkingtour am geeignetsten sind, sollten Sie vorab mit einem Verkäufer oder Spezialisten besprechen.